Gummersbach | Der Handball-Bundesligist VFL Gummersbach hat sich mit sofortiger Wirkung von seinem Rückraumspieler Erwin Feuchtmann getrennt. Der Chilene war erst seit Beginn der letzten Saison zum oberbergischen Traditionsclub gekommen.

Der 15. der zurückliegenden Bundesligasaison im Hallenhandball und der chilenische Handballprofi werden bereits ab der kommenden Saison getrennte Wege gehen. Beide Seiten einigten sich darauf, den Vertrag, der noch bis zum 30. Juni 2019 gelaufen wäre, in beiderseitigem Einvernehmen vorzeitig aufzulösen.

Werbung

„Der VfL Gummersbach bedankt sich bei Erwin Feuchtmann für sein Engagement und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute. Erwin hat sich in den letzten Wochen sehr professionell verhalten und in den Dienst der Mannschaft gestellt“, so VfL-Sportdirektor Christoph Schindler.

Feuchtmann war zu Beginn der letzten Saison von der SG Handball West Wien ins Oberbergische gewechselt.

Autor: bfl

Werbung