Politik Nachrichten Kommunalwahl 2020

38

Kommunalwahl 2020: Die Kandidaten im Kölner Wahlbezirk 38 – Kalk 3

Köln | Am 13. September sind die Kölnerinnen und Kölner aufgefordert an den Kommunalwahlen in NRW 2020 teilzunehmen. Hier stellt report-K die Direktkandidatinnen und Kandidaten im Wahlbezirk Kalk 3 für die Stadtteile Höhenberg, Ostheim, Merheim, Neubrück der Parteien oder Einzelbewerber vor.

Hinweis der Redaktion: Die Reihenfolge der Kandidatinnen und Kandidaten ist den amtlichen Listen entnommen. Report-K lud alle Kandidaten zu einem persönlichen Interview ein. Bei Kandidatinnen und Kandidaten die der Einladung folgten finden sich entsprechende Videolinks. Nicht bei allen Kandidatinnen und Kandidaten fanden sich zudem Informationen zu deren politischen Themen. In diesen Fällen finden sich dazu keine Angaben.

Wahlbezirk 38, Kalk 3 (Höhenberg, Ostheim, Merheim, Neubrück)

--- --- ---


Dr. Gerrit Krupp
SPD
Rechtsanwalt
geb. 1977 in Köln
Dr. Gerrit Krupp sitzt im Ausschuss für allgemeine Verwaltung und Rechtsfragen, Vergabe, Internationales und im Finanzausschuss.

--- --- ---

Alexander Stöcker
CDU
Betriebswirt
geb. 1979 in Aachen
Seit 23 Jahren ist Alexander Stöcker bei der CDU. Soziales Engagement lag ihm schon immer am Herzen, sagt Stöcker selbst. Der Nahverkehr soll laut ihm verbessert werden und mehr Züge sollen fahren. Ebenso möchte er mehr Barrierefreiheit in seinem Wahlbezirk schaffen.

--- --- ---

Vasfi Bozkurt
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Lehrer
geb. 1988 in Lebach
Vasfi Bozkurt möchte sich für mehr Bürgerbeteiligung einsetzen. Insbesondere für mehr Teilhabe marginalisierter Gruppen, wie beispielsweise Menschen mit Migrationshintergrund, die einen großen Anteil in seinem Wahlbezirk ausmachen will er sich stark machen. Mehr Grünflächen, eine funktionierende Radinfrastruktur und mehr kostengünstige und nachhaltige Mobilität, sollen laut Bozkurt Köln besser machen.

--- --- ---

Heinz Peter Fischer
DIE LINKE
Fraktionsangestellter
geb. 1967 in Köln

--- --- ---

Fardad Hooghoughi
FDP
Student
geb. 1989 in Köln
Themenschwerpunkte wie Verkehr, Integration, Jugend, Soziales und Sicherheit möchte Fardad Hooghoughi, wenn er in den Stadtrat zieht, behandeln.

--- --- ---

Heribert Ferdinand
AfD
Dipl. Ing., Dipl. Wirt. Ing.
geb. 1964 in Köln

--- --- ---

Heinz Farber
FWK
Pensionär
geb. 1952 in Köln

--- --- ---


Aaron Yannick Baron von Kruedener
Die PARTEI
Student
geb. 1997 in Troisdorf
Da die anderen Parteien, laut Baron von Kruedener, lieber damit beschäftigt sind sich gegenseitig zu zerfetzen als konstruktiv zu handeln entschied er sich dafür, sich der Partei „Die PARTEI“ anzuschließen.

--- --- ---

Christina Schamei
KLIMA FREUNDE
Freiberufliche Musikerin/Musikpädagogin
geb. 1986 in Karabulak (Kasachstan)

--- --- ---

Ingo Ley
GUT Köln
Angestellter
geb. 1971 in Köln
Für Familien, Kinder und Jugendliche möchte er ein offenes, buntes und grünes Veedel gestalten. Mobilität und Verkehrssicherheit, insbesondere im Rechtsrheinischen, sind für Ingo Ley wesentliche Themen in der Kommunalpolitik.

--- --- ---

Rüdiger Krause
Einzelbewerber
Qualitätsmanager
geb. 1976 in Köln

--- --- ---

Isabella Venturini
Volt Deutschland
Projektmitarbeiterin
geb. 1992 in Hannover
Isabella Venturini möchte sich im Stadtrat für die Teilhabe aller Kölnerinnen und Kölner am politischen und sozialen Leben, sowie für die Vielfalt der Kulturen in der Domstadt einsetzen.

Zurück zur Rubrik Kommunalwahl 2020

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kommunalwahl 2020

frauen_maenner_anteil_rat_17092020

Köln | Die Kommunalwahl bringt auf der einen Seite Veränderungen, auf der anderen Seite sind Kontinuitäten festzustellen, wer die aktuellen Mitteilungen zur Besetzung der Fraktionsvorstände sieht. Die Redaktion hat sich noch einmal einige spezielle Fragestellungen vorgenommen und diese analysiert, darunter die Wahlbeteiligung in den Stadtteilen, das Abschneiden der AfD oder das Frauen-Männer-Verhältnis im neuen Rat.

wahl_ana_15092020

Mit der jungen Partei Volt wächst etwas heran, mit dem sich die Grünen beschäftigen sollten

Köln | Bei der Kommunalwahl sind die Grünen und kleine, junge Parteien wie Volt die klaren Gewinner, während die großen Parteien wie CDU und SPD starke Verluste hinnehmen mussten. Dabei konnten die Grünen von fast allen anderen Parteien Wähler hinzugewinnen und kamen so im Endergebnis auf 28,5 Prozent – ein Plus von fast neun Prozent. Eine Wahlanalyse der Stadt ergibt, dass die meisten Wähler (23.200) von der SPD zu den Grünen abgewandert. Sind. Bei der CDU waren es 12.900, bei der FDP 4800 und bei der Linken 900.

reker_stichwahl_14092020

Köln | Die Kölner Wählerinnen und Wähler schicken die Amtsinhaberin Henriette Reker und Andreas Kossiski in die Stichwahl am 27. September. Nach der Prognose von infratest dimap im Auftrag des „WDR“ und des „Kölner Stadtanzeigers“ sollte es eigentlich ein Durchmarsch von Reker werden – auch am Wahlabend hatte die Stadt Köln schon alles in diese Richtung geplant – aber es kam anders. Viele Wählerinnen und Wähler fragen sich jetzt, wie kann ich wählen gehen? Die Stadt Köln gab heute erste Einzelheiten bekannt.

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >