Wirtschaftsnachrichten Kölner Wirtschaft

stat_110220193

Gewerbeabmeldungen bei der Stadt Köln im Stau

Köln | In Köln können sich nicht nur Fahrzeuge im Stau befinden, sondern auch Gewerbeabmeldungen. Wer aktuell in Köln ein Gewerbe abmelden will und diese Abmeldung auf postalischem Weg der Stadt Köln kundgetan hat, der wartet aktuell 11 Wochen, so Stadtsprecherin Inge Schürmann. Schneller ginge es online, sagt die Stadt. Ein Leser hatte die Redaktion darauf aufmerksam gemacht.

Der Leser hatte sein Gewerbe im September 2018 abgemeldet. Anfang Februar 2019 erhielt er die Antwort, dass das dafür zuständige Gewerbeamt gerade dabei sei, die Gewerbeabmeldungen von Mitte September 2018 zu bearbeiten. Das wären dann aber nicht mehr 11 Wochen sondern weit über 20 Wochen.

Dr. Ulrich S. Soénius, stellvertretender Hauptgeschäftsführer und für den Bereich Standortpolitik zuständig:„Die lange Verfahrensdauer bei der Gewerbeabmeldung ist für die Betroffenen äußerst ärgerlich. Die Stadt ist dringend aufgerufen, so viel Personal wie möglich an den Stellen einzusetzen, die für BürgerInnen und Unternehmen unmittelbare Auswirkungen haben. Dies trifft alle Genehmigungs- und Antragsverfahren. Im Vordergrund der Verwaltungsreform muss die Serviceorientierung stehen.“

Die Stadt sagt, wer sein Gewerbe an- oder abmelden will oder muss, der solle dies Online tun.

Zurück zur Rubrik Kölner Wirtschaft

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Wirtschaft

IHK-2008

Köln | Die Kölner Industrie- und Handelskammer (IHK) spricht von einer Verunsicherung der exportorientierten Wirtschaft in der Region. Dies betrifft vor allem die rund 5.000 der IHK zugehörigen Industrieunternehmen, die über eine Exportquote von über 54 Prozent verfügen.

commerzbank2010

Köln | Die Commerzbank in der Kölner Region blickt positiv auf das Privatkundengeschäft des Jahres 2018 zurück. Heute betreut die Bank 283.134 Privatkunden, 5.832 mehr als noch im Vorjahr. Diese Entwicklung führen die Banker auf das Angebot des kostenfreien Girokontos zurück.

kd_schiff_17042019

Zwei neue Schiffe für die KD

Köln-Düsseldorfer weitet Angebot in Düsseldorf aus. In Köln wurde die MS Jan von Werth modernisiert. Das Unternehmen kehrt in dieser Saison wieder zurück an die Mosel.

Köln | War die Kölner KD Ende der 90er Jahre noch in einem schwierigen Fahrwasser unterwegs, hat sich das Blatt inzwischen deutlich gewendet. Im vergangenen Jahr stieg der Umsatz der Köln-Düsseldorfer um 11,9 Prozent auf 31,2 Millionen Euro. Der Gewinn erhöhte sich um 17 Prozent auf 1,2 Millionen Euro.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >