Wirtschaftsnachrichten Kölner Wirtschaft

fliesenleger_pixabay_10092019

Handwerkskammer Köln fordert für 12 Berufe wieder Meisterpflicht

Köln | Geht es nach der Handwerkskammer Köln, dann muss der, der Fliesen verlegt haben will, wieder einen Meisterbetrieb beauftragen. Denn die Fliesenleger zählen zu den 12 Berufen für die die Handwerkerlobby wieder die Meisterpflicht fordert. Sie werden von den Bundestagsfraktionen der Großen Koalition unterstützt.

Der exotischste Beruf dürfte der des Böttchers sein, für den die Handwerker wieder die Meisterpflicht einführen wollen. Viele junge Menschen dürften das Wort gar nicht mehr kennen und bevor nun alle Wikipedia bemühen müssen: Diese Menschen machen Fässer, Saunabottiche, Holzbadewannen oder Pflanzkübel. Nein, Tupperware ist aus Plastik.

Die Handwerkerlobby begrüßt den Vorstoß der Bundestagsfraktionen von CDU/CSU und SPD. Sie spricht von einer massiven Fehlentwicklung seit die Meisterpflicht für einige Handwerksberufe im Jahr 2004 abgeschafft wurde. Für die Handwerkskammer Köln bedeutet die Wiedereinführung der Meisterpflicht natürlich auch Mehreinnahmen, denn dann kann sie unter anderem wieder Meister in den Berufen ausbilden.

Die Verfechter der Wiedereinführung der Meisterpflicht führen an, dass nur so die Qualität der Arbeit, der Verbraucherschutz und die Innovationskraft gewährleistet sein könne. Für den Verbraucher dürfte die Einführung der Meisterpflicht in den genannten Berufen zunächst einmal zu einer Verteuerung der Preise führen, denn der europäische Wettbewerb wäre damit ausgehebelt.

Für diese 12 Berufe soll wieder die Meisterpflicht eingeführt werden:

  1. Fliesen-, Platten-und Mosaikleger
  2. Betonstein-und Terrazzohersteller
  3. Estrichleger
  4. Behälter-und Apparatebauer
  5. Parkettleger
  6. Rollladen-und Sonnenschutztechniker
  7. Drechsler und Holzspielzeugmacher
  8. Böttcher
  9. Glasveredler
  10. Schilder-und Lichtreklamehersteller
  11. Raumausstatter
  12. Orgel-und Harmoniumbauer

Zurück zur Rubrik Kölner Wirtschaft

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Wirtschaft

8_Pille-in-Hand_ruma_PR_08072020

Kölner Unternehmen Ruma entwickelt weltweit erste Medizin-App mit Blockchain-Technologie

Köln | Schwierige Zeiten wie die Corona-Krise mit ihrem Shutdown bringen ganz neue Herausforderung mit sich. Das gilt zum Beispiel für die Arztbesuche vor Ort – die während einer Pandemie bei den Patienten Bedenken wegen des Infektionsrisikos hervorrufen. Davon sind auch die 79.700 Patienten in Deutschland betroffen, die als Suchtkranke im Rahmen ihrer Substitutionstherapie ein Ersatzmittel wie Methadon erhalten.

Köln | Die Kölnmesse sagt ihre Messen bis einschließlich Oktober ab.

eismacher_step_07072020

Die Brüder Casamassa produzieren in ihrer Eismanufaktur handgemachtes Speiseeis

Köln | Wenn man Ralf Casamassa fragt, was wirklich gutes Speiseeis ausmacht, kommt die Antwort schnell: „Handwerklich gut gemachtes Speiseeis ist kein Hexenwerk. Neben guten Zutaten sind Leidenschaft und Geduld die wichtigsten Eigenschaften, die ein Eismacher mitbringen muss. Dazu kommt ein Bewusstsein für Nachhaltigkeit. Man muss auch bei großen Produktionsmengen immer die gleich hohe Qualität beibehalten. Das ist eine Herausforderung.“ Dieser Herausforderung stellt sich der Kölner mit italienischen Wurzeln gemeinsam mit seinem Bruder Wolfgang in der eigenen Eismanufaktur „Casa Vecchio“, die im Juni an den Start gegangen ist.

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >