Wirtschaftsnachrichten Kölner Wirtschaft

studierendenwerk_13_07_17

Zur Feier des Tages gab es vom Kölner Studierendenwerk ein Grill als Einweihungsgeschenk für die Studierenden am Zollstocker-Eck

Neue Wohnheimplätze für Kölner Studenten am Zollstocker-Eck

Köln | In Köln-Zollstock hat das Kölner Studierendenwerk das bestehende Studierenden-Wohnquartier – unser Zollstocker-Eck– erweitert. Ein neues Wohnheim ist hinzugekommen, ein bestehendes wurde erweitert und saniert und eines bekam neue Fenster und einen neuen Werks-Anstrich. Weiterhin wurden die kompletten Außenanlagen neu konzipiert und zwei Grillplätze für die Studierenden eingerichtet. Auf der heutigen Einweihungsfeier spricht Geschäftsführer des Kölner Studierendenwerk Jörg Schmitz, im Interview mit report-K, über die Erneuerungen.

„Not macht erfinderisch“

Insgesamt entstanden im Zollstocker-Eck 60 neue Wohnheimplätze. An der Spitze des Grundstücks in der Graacherstraße 4 ist ein neues Wohnheim entstanden. Seit sechs Wochen wohnen dort 35 Studentinnen und Studenten.

Im Zollstocker-Eck wurde jeder bebaubaren Millimeter genutzt. So wurde an die Bernkasteler Straße 52a ein zusätzlicher Gebäudeteil mit 25 neuen Wohnheimplätzen angebaut. Der bestehende Teil wurde zwischen 2013 und 2015 bis auf den Rohbau komplett entkernt und saniert. Im September 2015 zogen insgesamt 59 Studierende ein. Besonders beliebt ist hier die 5er WG im Dachgeschoss mit dem sehr großzügigen Balkon. „Not macht erfinderisch“, erklärt Michael Hütt, vom Architekturbüro Allnoch und Hütt aus Köln. Die Studierenden zahlen in diesen beiden Wohnhäusern zwischen 266 und 317 Euro Warmendmieten inklusive Internetflatrate. Die Baukosten beliefen sich insgesamt auf 6,2 Mio. Euro für beide Häuser.

„Wir sind eine junge Stadt und wir bleiben eine junge Stadt. Zudem haben wir einen großen Zulauf an Studenten, die gerne nach Köln kommen wollen. Daher freue ich mich für diejenigen, die hier unterkommen konnten. Die Wohnungen sind möbliert und haben alle einen Internetzugang. Zudem sind sie mit der Lage in Zollstock mittendrin und nah an der Universität“, sagt Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes bei der heutigen Eröffnungsfeier.

Das Wohnheim Bernkasteler Straße 52 – das ehemalige Regenbogenhaus direkt gegenüber – hat neben neue Fenstern auch frisch sanierte Balkone und einen neuen Werksanstrich im März 2017 bekommen. Insgesamt wurden dafür 480.000 Euro investiert, die eine deutliche Verschönerung hervorgerufen hat.

Insgesamt vermietet das Kölner Studierendenwerk jetzt 4.897 Plätze in 90 Wohnheimen.

Zurück zur Rubrik Kölner Wirtschaft

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Wirtschaft

zeitung_fotolia_1582012

Köln | Die Auflagen der Zeitungen fallen weiter, auch in Köln. Der Express Köln/Bonn XK verliert nach der Zählung der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern (IVW) im Vergleich zum Quartal II/2016 im Quartal II/2017 8,3 Prozent seiner Leser bei den Abonnenten und im Einzelverkauf von Montag bis Samstag. Das sind in realen Zahlen -7.394 und kommt damit auf eine verkaufte Auflage von 81.752.

IHK-2008

Köln | aktualisiert | Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Köln beglückwünscht Franz-Josef Höing zur Wahl zum Oberbaudirektor in Hamburgund fordert gleichzeitig von dem Nachfolger oder der Nachfolgerin, die angefangenen Projekte zügig umzusetzen. Die Handwerkskammer zu Köln (HWK) bedauere den Wechsel von Höing, da die Stadt nun einen erstklassigen Planer und Stadtgestalter verliert, sagt Dr. Ortwin Weltrich, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer zu Köln. Gleichzeitig fordere auch die HWK ein schnelle Nachfolge zu regeln.

HelenaKristiansson_ESLonecologne_17_07_17

Köln | Auch in diesem Jahr war die Lanxess Arena in Köln wieder Schauplatz des größten eigenständigen Counter-Strike-Turniers, der ESL. Die weltbesten Counter-Strike: Global Offensive (CS:GO) Teams mussten sich sechs Tage lang um 250.000 US-Dollar messen. SK Gaming hat es geschafft, seinen Titel in Köln zu verteidigen. 

Cologne Pride 2017 zusammengefasst

csd_box_07_07_17

 

Bereits am 24. Juni startete der diesjährige Cologne Pride unter dem Motto „Nie wieder“. Zahlreiche Veranstaltungen aus den Bereichen Politik, Kultur und Aufklärung umrahmen den Höhepunkt am CSD-Wochenende. Die Highlights vom CSD-Wochenende 2017 finden Sie hier:

Cologne Pride 2017 - Parade, Demonstration und Abschlusskundgebung [PLUS: im Livestream nachsehen]

Kerzenlichter gegen das Vergessen - Cologne Pride 2017 [PLUS: Livestream nachsehen]

Der Polit-Talk [PLUS: Livestream nachsehen]

Heiko Maas eröffnet den Cologne Pride 2017 [PLUS: Livestream nachsehen]

Cologne Pride Wochenende 2017 – report-K berichtet live

Cologne Pride 2017 - Das Motto: „Nie wieder!“

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets