Wirtschaftsnachrichten Kölner Wirtschaft

Protest gegen DuMont-Sparpläne in Berlin

Köln | Die 140 Redakteurinnen und Redakteure der DuMont-Zeitungen in Berlin („Berliner Zeitung“ und „Kurier“) haben mit einer Resolution gegen Sparpläne der Geschäftsführung protestiert. Wie die Berliner „taz/die tageszeitung“ in ihrer Freitags-Ausgabe meldet, hat der Betriebsrat die Resolution am Donnerstag bei einem Treffen aller Chefredakteure übergeben.

Hintergrund sind die Pläne des Kölner Zeitungskonzerns DuMont, mit der Madsack-Mediengruppe (u.a. „Hannoversche Allgemeine Zeitung“ und „Ostsee-Zeitung“) eine gemeinsame Hauptstadtredaktion zu eröffnen und die eigene zu schließen. Die betroffenen 17 DuMont-Angestellten müssten sich neu bewerben.

In der Resolution werden mehr Stellen, ein fairer Umgang mit den Beschäftigten der Hauptstadtredaktion, faire Verhandlungen mit dem Betriebsrat und generell eine bessere Betriebskultur gefordert.

Zurück zur Rubrik Kölner Wirtschaft

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Wirtschaft

16072018_Mobike

Köln | Während in vielen anderen Städten das Angebot an Leihrädern derzeit zurückgeht, setzt mit dem chinesischen Unternehmen Mobike nun ein weiterer Anbieter auf den Kölner Markt. Die ersten Leihräder stehen schon bereit.

130720189_HolidayInnExpress

Köln | Lange stand das 18-geschossige Hochhaus am Perlengraben leer. Seit dem gestrigen Donnerstag ist das Gebäude nun auch offiziell ein Hotel. Die Verantwortlichen des „Holiday Inn Express Cologne – City Centre“ holten die Eröffnung nach, denn der Betrieb startete bereits Ende September 2017.

13072018_StolbergerHof_Eingang

Köln | Fast 1.000 Quadratmeter Bürofläche haben die Berater des Maklerunternehmens BNP Paribas Real Estate in den Stolberger Höfen vermitteln können. Damit sind in dem Büroensemble zwei neue Unternehmen ansässig.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS