Wirtschaftsnachrichten Kölner Wirtschaft

Strabag AG legt Grundstein für Neubau der Unternehmenszentrale in Köln

Köln | Am gestrigen Donnerstag, 20. April, konnte der Grundstein für den Neubau der Unternehmenszentrale des Verkehrswegebauunternehmens Strabag AG in Köln-Deutz gelegt werden.

Die neue Konzern-Zentrale entsteht an der Siegburger Straße in Köln-Deutz und soll neben fünf Geschossen auch eine Tiefgarage erhalten. Insgesamt sollen die Baukosten bei rund 45 Millionen Euro liegen. Die geplante Bauzeit beträgt etwa 20 Monate. Das gab das Unternehmen bekannt. Die Strabag AG hat ihren Hauptsitz seit rund 70 Jahren in Köln. Der Neubau soll im Herbst 2017 bezugsfertig sein. Durch die neue Zentrale sollen die Fachbereiche des Unternehmens näher zusammenrücken. Derzeit hat die Strabag AG mehrere Bürogebäude in Köln.

Zurück zur Rubrik Kölner Wirtschaft

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Wirtschaft

flghfn_kbn_2009a

Köln | Die Sanierung der großen Start- und Landebahn am Flughafen Köln/Bonn geht auf die Zielgerade. Doch vor der endgültigen Fertigstellung steht mit der Sanierung der Entwässerungsanlagen noch eine gewaltige Aufgabe an.

IHK-2008

Köln | In der aktuellen Konjunkturumfrage der Kölner Industrie- und Handelskammer stehen die Zeichen weiter auf Wachstum. 721 Unternehmen aus dem Kammerbezirk haben an der Umfrage teilgenommen. Stimmung und Auslastung sind gut. Lediglich bei den Exportaussichten gibt es eine leichte Zurückhaltung.

kbonncargo12809

Köln | Der Flughafen Köln/Bonn hat auch im April seine Geschäftszahlen weiter gesteigert. Mit 1.068.990 Passagieren übertraf der Airport das Monatsergebnis aus dem Vorjahr um sechs Prozent.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN