Wirtschaftsnachrichten Kölner Wirtschaft

Strabag AG legt Grundstein für Neubau der Unternehmenszentrale in Köln

Köln | Am gestrigen Donnerstag, 20. April, konnte der Grundstein für den Neubau der Unternehmenszentrale des Verkehrswegebauunternehmens Strabag AG in Köln-Deutz gelegt werden.

Die neue Konzern-Zentrale entsteht an der Siegburger Straße in Köln-Deutz und soll neben fünf Geschossen auch eine Tiefgarage erhalten. Insgesamt sollen die Baukosten bei rund 45 Millionen Euro liegen. Die geplante Bauzeit beträgt etwa 20 Monate. Das gab das Unternehmen bekannt. Die Strabag AG hat ihren Hauptsitz seit rund 70 Jahren in Köln. Der Neubau soll im Herbst 2017 bezugsfertig sein. Durch die neue Zentrale sollen die Fachbereiche des Unternehmens näher zusammenrücken. Derzeit hat die Strabag AG mehrere Bürogebäude in Köln.

Zurück zur Rubrik Kölner Wirtschaft

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Wirtschaft

Köln | Auf ihrer Delegiertenversammlung wählte die IG Metall einen neuen 1. Bevollmächtigten. Es ist Dieter Kolsch, einer der sieben Jahre nachdem er seine Lehre als Karosseriebauer beendet hatte, 1989 hauptamtlich bei der IG Metall begann. Seit 2008 ist er auch in der Geschäftsführung aktiv. Neben Kolsch wählten die Delegierten zudem eine Kassierin. Dies ist Kerstin Klein. Beide werden ihre neuen Ämter am 1. Oktober antreten.

gamescom2082011b

Köln | Erstmals wird die gamescom in diesem Jahr zusätzlich die Halle 1 des Kölner Messegeländes belegen. Das teilt die Kölnmesse heute mit. Der Andrang sei so groß, dass die Ausstellungsfläche nun von 193.000 auf 201.000 Quadratmetern erweitert wurde. Die Halle 1 wird zwischen dem 22. und 26. August Teil der business area und exklusiv durch Electronic Arts belegt.

rheinenergie_23_06_17

Köln | Mit ihrem Projekt „Celsius“ haben die Rheinenergie und die Stadt Köln den „Sustainable Energy Award“ der Europäischen Union (EU) gewonnen. EU-Kommissar Miguel Arias Cañete übergab den Preis am vergangenen Dienstag in Brüssel der Stadt Göteborg stellvertretend für die Teilnehmer des Projekts. Mit dem Preis zeichnet die EU Initiativen aus, die eine ökologisch nachhaltige Energiewirtschaft fördern.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets