Köln | In Nordrhein-Westfalen müssen ab 1. Oktober im Freien keine Masken mehr getragen werden. Die Landesregierung NRW gibt ab 1. Oktober eine neue Coronaschutzverordnung heraus, die weitere Erleichterungen enthält. Die wichtigsten Neuerungen in der NRW-Coronaschutzverordnung ab 1. Oktober.

Die Maskenpflicht entfällt im Freien ab 1. Oktober vollständig. Aber die Landesregierung NRW empfiehlt das Tragen einer Maske, dann wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden könne. Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann in einem schriftlichen Statement: „Die Pandemie ist noch nicht vorbei und wir werden die weitere Entwicklung sehr genau beobachten müssen. Aber die aktuellen Infektionszahlen und der Fortschritt bei den Impfungen ermöglichen uns weitere Schritte in Richtung Normalität. Zugleich appelliere ich an die Bürgerinnen und Bürger, mit den wiedergewonnenen Freiheiten nach wie vor verantwortungsvoll umzugehen.“ Die NRW-Landesregierung will zudem die Impfkampagne vorantreiben. Aktuell sind 67 Prozent der Nordrhein-Westfalen geimpft.

Werbung

Die Testung
Menschen, die noch nicht immunisiert sind, etwa durch eine ausgeheilte Covid-19-Erkrankung oder eine vollständige Impfung, benötigen nicht mehr zwingend einen PCR-Test, etwa beim Besuch von Diskotheken oder Chorproben. Ein Schnelltest, der nicht älter als 6 Stunden ist, ist ausreichend.

Mehr Zuschauer bei Großveranstaltungen

Bei Großveranstaltungen (Sportveranstaltungen, Konzerten, Musikfestivals und ähnlichem) entfällt die absolute Obergrenze von 25.000 Zuschauerinnen und Zuschauern vollständig. Bei Großveranstaltungen im Freien wird darüber hinaus die relative Obergrenze von 50 Prozent der regulären Zuschauerkapazität gelockert. Hier können nun alle Sitzplätze voll belegt werden, wenn die Veranstalterin bzw. der Veranstalter sicherstellen, dass außerhalb der Plätze Masken getragen wird.

In der Innengastronomie schreibt das Land keine besonderen Abstände oder Trennwände vor. Es bleibt aber bei der Maskenpflicht außerhalb des festen Sitz- oder Stehplatzes.

Autor: red

Werbung