Köln | Ab dem 18. August will das Schulministerium NRW Schüler*innen von Berufskollegs ein spezielles Impfangebot machen. Auch die Beschäftigten der Berufskollegs sollen diese nutzen können.

Die Impfungen sollen in den Impfzentren der 53 Kreise und kreisfreien Städte stattfinden. In Köln also das Impfzentrum der Stadt Köln in der Messe in Deutz. Die Schulen können nach Absprache auch ein Impfteam bestellen. NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann erklärte, dass 65 Prozent der Menschen ab 12 Jahren in NRW einmal und 53,9 Prozent sogar vollständig geimpft seien.

Werbung

Impfquote in Deutschland steigt immer langsamer – 61,8 Prozent

Am Tag 219 nach Beginn der europaweiten Corona-Impfkampagne ist die Zahl der erstmals verabreichten Dosen in Deutschland auf 51,42 Millionen angestiegen, entsprechend 61,8 Prozent der Bevölkerung (Vortag: 61,7 Prozent). 52,6 Prozent haben den vollen Schutz (Vortag: 52,3 Prozent), zeigen Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI) vom Dienstag. Bei den Kindern und Jugendlichen zwischen 12 und 17 Jahren stieg die Erstimpfquote binnen eines Tages von 20,5 auf 20,7 Prozent.

Insgesamt geht die zahl der täglichen Impfungen aber immer weiter zurück. Im 7-Tage-Mittel werden aktuell pro Tag insgesamt rund 405.000 Impfdosen für die Erst- und Zweitimpfungen verabreicht, auf dem Höhepunkt der Impfkampagne Anfang Juni waren es mehr als doppelt so viele.

Autor: red, dts

Werbung