Berlin | 80 Prozent der Deutschen halten Frank-Walter Steinmeier (SPD) laut einer Umfrage für eine gute Wahl als Bundespräsidentenkandidat. In der Erhebung von Emnid im Auftrag von N24 gaben 13 Prozent an, anderer Meinung zu sein. Bei den Unionswählern liegt die Zustimmung für Steinmeier noch höher: 83 Prozent der CDU/CSU-Wähler halten den SPD-Politiker für eine gute Wahl, 10 Prozent sehen das anders.

Laut einer Umfrage für die Wahl als Bundespräsident, sehen 35 Prozent der Befragten, dass Angela Merkel (CDU) keinen eigenen Gegenkandidaten aufbieten konnte, eine Niederlage für die Kanzlerin, 30 Prozent der Deutschen finden, Merkel sei dadurch innerhalb der Großen Koalition geschwächt worden. Die Mehrheit der Befragten interpretiert die Entscheidung für einen gemeinsamen Präsidentschaftskandidaten als Zeichen für den Fortbestand der Großen Koalition. 52 Prozent der Deutschen meinen, die Nominierung von Steinmeier sei ein Signal für den Fortbestand der Großen Koalition über 2017 hinaus. 37 Prozent der Befragten sehen keine solche Signalwirkung.

Werbung

Autor: dts

Werbung