Kurz nach dem Start um 17 Uhr wurden die Fahrradsanitäter Jonas Sieverding und David Wieland zu ihrem ersten Einsatz gerufen. Ein 53-Jähriger war auf der Laufstrecke zusammengebrochen und erlitt einen Herz-Kreislaufstillstand. Sieverding und Wieland, beide examinierte Krankenpfleger, eilten mit ihren Rädern schnellstmöglich zum Unfallort und begannen dort sofort mit der Wiederbelebung. Unterstützt wurden sie dabei durch die wenig später eintreffenden Fußtrupps der Johanniter. Dank ihrer Soezialfahrräder erreichetn sie den Patietn in weniger als einer Minute. Das sei gerade bei einem plötzlichen Herzstillstand wichtig. Denn die Überlebenschance solcher Patienten sinkt mit jeder Minute ohne Wiederbelebung rapide, erklärt das DRK. Der Läufer konnte vom Rettungsdienst schließlich mit stabilem Herzrhythmus in ein nahe gelegenes Krankenhaus transportiert werden.

[cs]

Werbung