Worauf ist zu achten, wenn man seine Geschäftsidee bei der Bank präsentiert? Was sind die Erfolgsfaktoren für eine Unternehmensübernahme? Was ist ein Businessplan? Antworten auf Fragen wie diese sowie weitere Informationen, Kontakte und Beratungsangebote rund um das Thema Unternehmensgründung und -übernahme gab es heute beim Gründer- und Nachfolgetag 2011 des „UnternehmerSTART Köln", der regionalen Gründerinitiative unter der Regie der Sparkasse KölnBonn, der Kölner Bank eG sowie der Industrie- und Handelskammer zu Köln (IHK Köln). Gründungsberater, Bank-Experten und Unternehmensberater gaben in der IHK Köln auf der jährlich stattfindenden Messe mit Ausstellung bereits zum 27. Mal kostenlos Informationen und Rat für Existenzgründer und für Unternehmensübernahmen aus Köln und der Region. Im Fokus standen Themen wie "Businessplan – der Weg zum Erfolg", "Tausend Franchise-Ideen in Deutschland: Welches Konzept passt zu mir?" oder "Professionelles Marketing für Existenzgründer" sowie „Rechtsformen – Haftung – Steuern: Was Gründer wissen sollten!“.

Nach Schätzungen des Bonner Instituts für Mittelstandsforschung werden sich in NRW bis 2016 jährlich rund 22.000 Seniorchefs aus ihren Familienbetrieben in den Ruhestand zurückziehen. 2010 wurden laut IHK in Köln zudem knapp 13.000 Gewerbeanmeldungen gezählt.

[cs]

Werbung
Werbung