Archivdirektorin Dr. Schmidt-Czaia und KVB Vorstandssprecher Fenske lesen im Bauturm

Anders als man es vielleicht erwarten könnte, fiel die Wahl von Schmidt-Czaia nicht etwa auf ein Dokument aus dem Archiv, sondern auf den Roman „Schlüsselbund“ von Sabine Lange. Fenske liest aus „Die Schalen des Zorns“ von Robert K. Masie. Die Moderation des Abends übernimmt...

„Propaganda“: Rasantes Roadmovie des Kölner Autors Georg Vetten

Tom v.K. ist Anfang 40 und Chef einer PR-Agentur. Als solcher hat er Einblick auch hinter die Kulissen der bunten Unterhaltungsbranche. Als Teil derselben nimmt Tom v.K. dieselbe genau unter die Lupe. Mit Humor und Biss demaskiert er die Absurditäten der Medienschaffenden wie Manager,...

Gustav-Heinemann-Friedenspreis 2011 – Nominierungen stehen fest

Drei Jugendbücher stehen in diesem Jahr für die renommierte Auszeichnung zur Wahl: „Apache“ von Tanya Landman, ein historischer Roman über die Zeit Ende des 19. Jahrhunderts im Süden der USA „Ringel, Rangel, Rosen“ von Kirsten Boie, ein Roman...

Neuer Köln-Krimi „Eiskalt in Nippes“

Bei Umbauarbeiten eines Hauses in der Viersener Straße in Köln-Nippes findet Hausmeister Tadeusz Piontek eine eingemauerte Tiefkühltruhe. Darin: Ein tiefgekühlter Toter. Mehrere Jahrzehnte musste der Tote dort unentdeckt gelegen haben. Der Kölner Hauptkommissar Westhoven macht sich auf die Jagd nach dem Mörder. Keine leichte...

Rheinlese-Gründer Waier im Interview: „Mitten im Rhein – ein einmaliges Gefühl“

Am kommenden Samstag, 6. August, verzaubert wieder die Rheinlese ihrer Zuhörer. Während die entspannt am Rodenkirchener Rheinufer im Sand liegen, lesen vier Autoren ihre Texte auf Barhockern mitten im Rhein sitzend. In diesem Jahr sind mit dabei: Kabarettistin Gerlis Zillgens, Liedermacher und Autor Andreas...

Neues Hörbuch „Hürens!“ mit kölschen Alltagsgeschichten

Nöte und Sorgen op Kölsch Mit seinem neuesten Hörbuch legt Autor Armin Foxius eine Sammlung von zehn Geschichten vor, die einen Blick auf das Leben der Menschen werfen. Foxius stellt dabei einen hohen Anspruch an sich selbst. „Ich muss die Wirklichkeit fassen, verständlich machen“, sagte...

Ein literarischer Abend: Wie kommt das Böse in die Literatur?

Der Philosoph Georg Wilhelm Friedrich Hegel hat das Böse in der Kunst noch als „kahl und gehaltlos“ gebrandmarkt, es habe dort nichts zu suchen. Trotzdem faszinierte das Böse immer schon, nicht erst Romantiker wie E.T.A. Hoffmann oder heutige Krimiautoren . Schon Shakespeare personifizierte das...

Neues Kinderbuch: „Emelie im Schloss der Puppen“

Mehr als zehn Jahre lang lag die Geschichte bei Käthi Schneider in der Schublade. Entsprungen ist sie ihrer Freude daran, Großmutter zu sein. Mit 73 Jahren ließ sie ihre Geschichte nun beim MTM-Verlag veröffentlichen. Schneiders Debüt erzählt einen wundersamen Nachmittag im Leben der Emelie....

Kölner Schriftsteller erhalten Arbeits-Stipendium des Landes NRW

Arbeitsstipendien in Höhe von insgesamt 41.000 Euro vergibt die nordrhein-westfälische Landesregierung in diesem Jahr an Schriftsteller in Nordrhein-Westfalen. Aus 45 Bewerbungen wurden von einer Jury zehn Autoren für die mit jeweils 4.100 Euro dotierten Stipendien ausgewählt. Darunter erhalten auch die beiden Kölner Autoren Gunther...

Lese-Abend: Heinrich Böll – Widerstand ist ein Freiheitsrecht

Bei dem Podiumsgespräch am 13. März 2012 geht es nicht um die stereotype Frage nach der „Aktualität“ Heinrich Bölls. Sie setzt diese vielmehr voraus und zielt darauf ab, am Beispiel des neuen Essay-Bandes „Widerstand ist ein Freiheitsrecht“ das Besondere seiner „Ästhetik des Humanen“ aufzeigen....